3. Dezember 2011

Zwei kranke ........

Kätzchen!!!
Auch wenn sie sich belauern......


Im Moment machen wir uns um Beide große Gedanken!!!
Der Feger.......unser "Winter- und Futtergast" röchelt im Moment stark.....


Heute ist er gekommen......weil es bei uns stürmt und regnet. Zum 1. Mal sehen wir......das er nur mit offenem Maul atmet. Was macht man da.....besonders weil er ja nicht immer bei uns ist?!?!!?

Immer wenn wir soweit sind......ihn doch mal in eine Transportbox zu setzen......was er ja überhaupt nicht kennt.....dann will er unbedingt raus.
Heute....am Samstagnachmittag...... da findet man keinen Tierarzt.
Außerdem haben wir Probleme mit dem Auto......so daß wir eigentlich nicht mit fahren sollten (Montag ist die Werktstatt angesagt!!!).

Und unsere Mieze.......die wir ja nun schon 4-5 Jahre......oder ist schon länger her......adoptiert haben......




scheint nichts mehr zu hören?!?!? 
Wenn man hinter ihr steht.......sie merkt nichts. Man muß sie schon anstupsen......und dann erschrickt sie.
Wenn sie schläft......dann muß ich mir was überlegen......ihr begreiflich zu machen......daß ich da bin.
Schreckt sie hoch......dann meldet sie sich recht laut.....daß sie was wahrgenommen hat.

Aber sie scheinen sich beide wohl zu fühlen. 
Habt Ihr schon mal eine Katze schnurren gesehen.....mit geöffnetem Maul????
"Wie eine Nähmaschine".......meint GöGa gerade!!!

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Also das mit dem Hören würde ich mal überprüfen lassen. Lasst ihr sie denn raus. Wenn sie tatsächlich nichts mehr hört, dann wäre das ja gefährlich.

Und euer Feger. Kennt ihr denn sein richtiges Zuhause? Dann würde ich dort mal Bescheid geben.
Ansonsten schwierig zu sagen. Hoffe nur, dass das nicht ansteckend für eure Kleine ist!

Gruß Marion

Anke hat gesagt…

Oh, wie gut ich mich mit einem (sehr) schlechten Gehör auskenne. Für uns Menschen gibt es Hörgeräte ...
Für eine Katze die wenig oder nichts hört, ist es draußen wirklich gefährlich.
Ich kenn' das von unserem Hauskater früher auch. Der erschrak immer fürchterlich, weil er nicht mitbekam, dass jemand kommt. Aber der war da auch schon 13 Jahre alt.
Und bei so unklaren Beschwerden, wie dem Röcheln plädiere ich ja immer für Tierarzt ...

Ich drück euch die Daumen, dass auch ohne Tierarzt alles wieder in Ordnung kommt.

Liebe Grüße Anke

Schattenspinner hat gesagt…

Wie gehts den Katzen jetzt? Ich würde auf jeden Fall wegen dem Röcheln zum Tierarzt gehen. Es kann was Harmloses sein wie eine Erkältung oder so, aber auch das Herz oder gar Wasser in der Lunge. Je schneller die Behandlung erfolgt, desto besser.
Eine Katze, die nicht mehr hört, würde ich auf keinen Fall mehr rauslassen. Sie hört doch kein Auto kommen oder einen Hund, der keine Katzen mag... Auch das würde ich untersuchen lassen!
Ich drück fest die Daumen, dass alles bald gut ist!
Liebe Grüsse
Inge